Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Geheimnis gelüftet

Donnerstag, 16.10.2014, uni.on > Universität, Universität, uni.on > Top News, Rektorat, Presse und Kommunikation

Bildband gibt erstmals detaillierte Einblicke in die Gründungsurkunde der Uni Graz

1585 wurde die Universität Graz, Österreichs zweitälteste und heute zweitgrößte Uni, von Erzherzog Karl II von Innerösterreich mit einer Philosophischen und einer Theologischen Fakultät im damaligen Jesuitenkolleg gegründet. Im Steiermärkischen Landesarchiv wird die Gründungsurkunde sorgsam verwahrt. Der Inhalt des in lateinischer Sprache verfassten Dokuments war bis vor kurzem nur wenigen „Eingeweihten“ im Detail bekannt. Nun bringt ihn ein Bildband erstmals aus dem Dunkel der Geschichte ans Licht.

 

Das reich illustrierte Buch beinhaltet neben erklärenden Informationen zur Gründungsurkunde und der Transkription des handschriftlichen lateinischen Textes eine kommentierte deutsche sowie eine englische Übersetzung. Hinzu kommen die Inhalte der Bestätigungen von Kaiser und Papst samt deutscher Übersetzung und Kommentar sowie eine Zusammenfassung der wesentlichen Bestimmungen der Gründungsurkunde, übertragen in die Sprachen der sechs gesetzlich anerkannten Volksgruppen in Österreich. Ein Nachdruck der Gründungsurkunde in Originalgröße ist dem Buch beigelegt.

Zusätzlich erklärt der Band in Bild und Text die Insignien der Universität Graz – Szepter und Ketten, die zum Teil auch heute noch bei feierlichen Zeremonien, wie etwa Sponsionen und Promotionen, in Verwendung sind.
Interessante historische Einsichten, unter anderem zum Verhältnis von Universität und Stadt Graz, runden das Buch ab.

 

Walter Höflechner, Alois Kernbauer, Gernot Krapinger:
Gründungsurkunde und Insignien der Karl-Franzens-Universität Graz
Graz, Universitätsverlag 2014
Erhältlich im Buchhandel, Preis € 29,90

 

>> Bild der Gründungsurkunde zum Download

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.